Stellenangebot als Zahntechniker/in in Preetz und Güstrow

21. Februar 2018
Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams: Engagierte/n Zahntechniker/in für Kombitechnik und/oder Keramik mit Interesse an modernster...

Valplast

20. Oktober 2016
Valplast die neue Flexibilität in der Prothetik. Erleben Sie mit Valplast die neue Welt der flexiblen Prothetik. Seit vielen Jahren bereits in den...

Clear Aligner Patientenbrief

18. Oktober 2016

Die Zahnregulierung durch die schonende Schienentherapie, die besonders für Erwachsene geeignet ist, ist ein sehr durchdachtes Konzept der Firma Scheu.

Da die Zahnfehlstellung in die individuell angefertigte Schiene reinwachsen muss, sollte man gerade am Anfang der Schienentherapie keine zu großen Korrekturschritte machen. Als Patientin finde ich es sehr wichtig, dass die Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt, Dentallabor und Patient stimmig ist und individuell auf die Situation und die Bedürfnisse der Patienten eingegangen wird.

So hatte mein erster Schienensatz einen Korrekturschritt von 0,3mm, während die Fa.Scheu 0,5 mm empfiehlt. Aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit war es mir ganz wichtig, gut mit der Schiene sprechen zu können. Daher empfehle ich, den ersten Schritt nicht zu groß zu machen und die Schienentherapie zum Wochenende anzufangen, da man das Sprechen mit Schiene etwas üben muss.

Das Tragen der Schiene ist auch nachts überhaupt kein Problem und stört den Schlaf nicht.

Der Druck der einzelnen Schienen ist schon deutlich zu spüren, wobei keine Schmerzen verursacht werden. Die betroffenen Zähne sind auch gern einmal empfindlich; etwa vergleichbar wie nach dem Wein- oder Kaffeetrinken bei sensiblen Zahnhälsen.

Nach jeweils knapp 3 Wochen bekommt man einen neuen Schienensatz, der immer aus Soft-, Medium-und Hartschiene besteht, angefertigt. Insgesamt habe ich vier Schienensätze bis zur von mir gewünschten Regulierung getragen.

Nach gut 3 Monaten habe ich mich für eine Retainer-Schiene als Platzhalter entschieden. Diese Schiene trage ich nur nachts. Sie ist kaum spürbar, sehr angenehm und lässt mir die Möglichkeit offen, mir einen Retainer setzen zu lassen, da man ohne Platzhalter den regulierten Status nicht halten wird.

An dieser Stelle bedanke ich mich sowohl beim Zahnarzt als auch bei dem Zahntechnikermeister für die hohe Fachkompetenz und für die Geduld, sensibel und ästhetisch auf die Patienten einzugehen.